Workshops im Ars Electronica Center

Am 26. April besuchte die 1b das Ars Electronica Center. Wir nahmen an zwei Workshops teil, die sichtlich Spaß machten und einen guten Einblick in das Thema Robotics gaben.

 

Im Workshop „Zirkus Robotikus“ lernten wir die Vielseitigkeit von Robotern kennen und probierten verschiedene Arten der Robotersteuerung aus. Es wurden verschiedene Maschinen und Gefährte nach Plan konstruiert und dann mit Hilfe von Tablets gesteuert. Am Schluss gab es sogar ein Wettrennen!

 

Beim zweiten Workshop „Von Hardware bis Weichteil“ sprachen wir über Prothesen und sahen dazu künstlerische Bilder und einen kurzen Film.

 

Anschließend bastelten wir für uns selbst bewegliche Ersatz-Körperteile mit Schläuchen und Strohhalmen, die wir auch schön schmückten.

 

Es war ein sehr gelungener Vormittag!

Thomas Dytko, Sandra Olear


Projekttage der 2a

Vom 9. – 11. Mai waren wir in unserer schönen Landeshauptstadt Linz unterwegs.

Begonnen hat unsere Reise in der voestalpine Stahlwelt. Wir fuhren mit dem Bus durch eines der modernsten Stahlwerke der Welt. Bei der Werkstour konnten wir die Stahlproduktion hautnah miterleben. Danach ging es weiter zur Donaulände, wo schon der Kapitän mit seinem Schiff „Sissi“ auf uns wartete. Auf der Hafenrundfahrt machten wir uns eine entspannte Zeit und konnten sogar überdimensionale Graffitis im Mural Harbor entdecken.

Am zweiten Tag bekamen die Kinder einen besseren Eindruck von der Stadt. Zur Seite stand uns ein Austrian Guide. Die Schülerinnen und Schüler mussten in Kleingruppen eine spannende Rätselrallye lösen. Linz-Kenntnisse, Teamgeist und der Umgang mit elektronischen Medien waren gefordert. Später ging es weiter zum Schlossmuseum, wo wir uns die Ausstellungen Natur & Technik angesehen hatten. Im Anschluss hatte das Ars-Electronica-Center unseren Tag perfekt abgerundet. Die Ausstellung „Künstliche Intelligenz“ gab uns Einblicke in künftige Entwicklungen. Ein Höhepunkt war der Besuch des 3D-Projektraums Deep Space.

Am dritten und somit letzten Tag ging es für uns zum Wahrzeichen von Linz, dem Pöstlingberg. Dort angekommen trafen wir auf eine fantastische Märchenerzählerin, die uns Märchen aus aller Welt erzählte. Mit ihrer Maultrommel und der Kalimba untermalte sie ihre Geschichten. Ein absolutes Highlight, da sie ihre Erzählungen mit so viel Leidenschaft und Liebe vortrug. Danach besuchten wir noch die Grottenbahn und die Märchenwerkstatt. Am Nachmittag gab es noch einen letzten Programmpunkt: den Linzer Tiergarten. Ein unvergessliches Naturerlebnis mit Zebras, Erdmännchen, Antilopen, Kängurus, Riesenschlangen, Äffchen ..uvm.

Es war eine sehr schöne Zeit. Ein DANKE geht an die Schülerinnen und Schüler der 2a, dass sie so fleißig durchgehalten haben und ein großes DANKE geht auch an alle Mitwirkenden, die unsere Projekttage unvergesslich gemacht haben.

 

 Nadine Stangl, Karoline Schlöglhofer


Wandertage am 11.5.2022

Am 11.5.2022 fand unser jährlicher Wandertag statt. Alle Klassen waren an diesem Tag unterwegs und hatten verschiedene Destinationen: Pferdebahnpromenade, Ruine Schaunburg, Oedtersee-Traun-Kraftwerk, Tierpark Linz, Tierpark und Aquazoo Schmiding.. uvm.

 

In der folgenden Bildergalerie haben wir diese besonderen Momente festgehalten.


Musikalisch durch das Schuljahr

Kurz nachdem die lang ersehnten Blockflöten endlich geliefert wurden, grätschte die Pandemie wieder einmal dazwischen und die Schüler:innen der 1a mussten die Instrumente wieder bis auf weiteres in der Tasche lassen - das Spielen von Instrumenten war wochenlang nicht erlaubt.

 

Doch nun heißt es im Musikunterricht mit Frau Danner ganz zur Freude der Schüler:innen wieder regelmäßig “5, 6, 7, 8: a - a - c - c - d”

 

Nach der theoretischen Erarbeitung der Tonleiter lernen die Schüler:innen nun die Töne auch zu spielen und dabei auch noch die richtigen Notenwerte einzuhalten.

Dabei entstehen schon sehr harmonische Melodien und auch die ersten Lieder können bereits als Flötenchor gespielt werden.

 Petra Danner, Maria Ahmetovic


Die Microbits sind da!

micro:bit ist ein winziger programmierbarer Computer, der das Lernen und Lehren einfach und unterhaltsam macht! Aufgrund unseres Technikschwerpunkts investieren wird laufend in modernste Unterrichtsmaterialien. Zusätzlich zu unseren Lego Mindstorms haben wir 12 neue microbits der 2. Generation angeschafft. Der Minicomputer verfügt über Leuchtdioden, Lautsprecher, Mikrofon, Bewegungssensor, Touchsensor und vieles mehr, so macht das Programmieren Spaß :)

Semir Beric


Happy Easter!

 

Im Werkunterricht der 1a-Klasse sind holzige Ostermitbringsel entstanden. Aus Ästen wurden Osterhasen und Anhänger gefertigt.

 

In diesem Sinne wünschen wir, die Mittelschule 14, ein schönes Osterfest!

 


Aus ALT mach NEU!

Die 3b hat mit Frau Raidel alten Sesseln neues Leben eingehaucht. Das Ergebnis ist ausstellungsreif.


Verkehrsgartenbesuch der 1b

Am letzten Schultag vor den Osterferien (8. April) besuchte die 1b den Verkehrsgarten an der Linzer Donaulände. Nach der Einführung durch eine freundliche Polizistin, konnten die Schüler*innen richtiges Verhalten im Straßenverkehr erproben. Unterstützt wurden sie dabei auch von zwei Zivildienern. Das Verkehrstraining mit Fahrrädern und Gokarts machte großen Spaß und am Ende gab es noch eine spielerische Aktivität in Form eines Wettbewerbs.

 Thomas Dytko, Sandra Olear


Kletterhalle Auwiesen

Am 7. April 2022 besuchte die 1A der MS 14 die Kletterhalle Auwiesen. 16 Schüler und Schülerinnen konnten in die Welt des Kletterns eintauchen. Bouldern, Top-rope, Karabiner waren anfangs noch Fremdwörter. Doch unser Klettertrainer Gernot konnte das Rätsel lösen. Wir begannen das Aufwärmen im Boulder-Bereich. Die Schüler und Schülerinnen querten mehrmals in niedriger Höhe die Kletterwand ohne Seil.

 

Dann wurden die Klettergurte angelegt und es ging in luftige, für manche schwindelerregende, Höhen. Möglich machten dies sechs Top-rope-Automaten. Man hängte die Karabiner ein und los gings. Für diese Möglichkeit braucht kein zweiter sichern.

 

Die zwei Kletterstunden vergingen wie im Flug und die ganze Klasse war von diesem Ereignis begeistern. Alle waren sich einig – es Bedarf einer Wiederholung.

                                 Maria Ahmetovic


Verkehrsgartenbesuch der 1a

Am Donnerstag, den 31. März 2022, war die 1a an der Donaulände im Verkehrsgarten. Bevor es anfing zu regnen, konnten die Schüler:innen mit Fahrrädern und Gokarts ihr Können im Straßenverkehr unter Beweis stellen.

Wer hat Vorfahrt, wann muss ich stehen bleiben? Wann muss ich blinken und wie gebe ich ein richtiges Handzeichen?

 

Die Schüler:innen hatten sichtlich Spaß und waren nach den 1,5 Stunden gut ausgepowert und müde.

 

Maria Ahmetovic


Schulanmeldung für das Schuljahr 2022/23

Die Schulanmeldung für das kommende Schuljahr ist vom 28. Februar - 11. März 2022 möglich. Wir freuen uns auf Ihr Interesse, Ihr Kind in der Mittelschule 14 anzumelden.

Für Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung: 0732/34 15 70 -11

Download
Elternbrief für die Schuleinschreibung 2
Adobe Acrobat Dokument 242.7 KB

(Video aus dem Jahr 2021 mit der ehemaligen Direktion)


Schulsprecherwahl 2021/22

Alle elf Klassensprecher/innen der MS 14 waren zur Schulsprecherwahl aufgerufen. Der Wahlvorgang war spannend und das Ergebnis knapp. Schließlich wurde Mojtaba aus der 4 C zum Schulsprecher gewählt und Shanelys aus der 2a wurde seine Stellvertreterin. Das Team der MS 14 gratuliert herzlich und bedankt sich bei den Schüler/innen, die die Aufgabe als Klassensprecher erfüllen.

 


Jugendgesundheitstage

Am 21. Oktober wurde seitens des Magistrates Linz ein Jugendgesundheitstag für die vierten Klassen ausgerichtet. Dabei durchlief jede Klasse drei Workshops. Die Workshops beinhalteten die Themen Suchtprävention, Klassengemeinschaft stärken und achtsames Miteinander und Bewegung in Form von Hip Hop und Break-Dance.

 

Für eine gesunde Jause wurde seitens des Magistrates gesorgt.


Naturschutzprojekt

Im vorigen Schuljahr besuchten die dritten Klassen einen Workshop zum Thema Betäubung durch Insekten. Dieses Schuljahr durften dieselben Klassen die "Wildnis" nahe Linz erleben. Gemeinsam mit zwei Wildnisguides ging es quer durch die Traun-Donau-Au nahe dem Pichlinger See. Dabei entdeckten und erlebten die Schüler*innen zahlreiche Tiere und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum.

 

Bernadette Mayr


Meine Ferienbrille

Wie haben meine Ferien durch die Sommerbrille ausgesehen?

Diese Frage mussten sich die Schüler und Schülerinnen der 2c Klasse im Rahmen des BE-Unterrichts stellen und ihre schönsten Ferienerlebnisse individuell in ihren Zeichnungen festhalten.

 

Michaela Pusch


Say yes to new travels!

Unter diesem Motto hat die 1A im BE-Unterricht Heißluftballone gestaltet. Sie erfrischen nun unsere Klasse in diesen manchmal grauen Herbsttagen. Die Schülerinnen und Schüler mussten dabei exakt schneiden und genau arbeiten. Durch die Wölbung der bunten Streifen entstand ein 3-D Effekt.

 

Maria Ahmetovic


Wandertag am 23.9.2021

Am 23. September machten alle unsere Klassen einen Wandertag.

 

Ob ein schöner Spaziergang zum Pleschingersee, eine Haselbachrunde, eine Wanderung auf den Pöstlingberg, eine Grottenbahnfahrt oder ein Ausflug nach Steyr ... unsere Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß.


Laufolympiade 2021

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule 14 nahmen an diesem Tag 6 Medaillen mit nach Hause, vier davon waren Gold- und zwei Silbermedaillen.



Klecksographie

Die Schüler und Schülerinnen der 1c erstellten Klecksographie-Bilder, wobei sie mit Acrylfarben Kleckse auf ein A3-Zeichenblatt machten. Sie verwendeten dabei verschiedenste Methoden, um die Farben zu vermischen, wie z.B. eine Kugel, einen Faden, die Handfläche, …

 

Anschließend wurden die dabei entstandenen abstrakten Kunstwerke in der Klasse gemeinsam analysiert und interpretiert. So sahen manche einen Schmetterling, wo andere einen Feuervogel oder eine bekannte Comicfigur erkannten.

 

Die Klecksographie bereitete den Schülern und Schülerinnen sehr große Freude, was sich auch in ihren tollen Werken widerspiegelte.

 

Michaela Pusch


Wunderschöne Mosaikflaschen

"Wie ein buntes Mosaik ist unser Leben,
viele Bausteinchen werden uns übergeben,
daraus ein buntes Bild zu bereiten,
das überdauert auch stürmische Zeiten.

Doch hat das Leben dein Mosaik zerstört,
du die zerbrochenen Steine zusammenkehrst,
ordne die bunten Steinchen mutig neu an,
sodass ein schöneres Mosaik entstehen kann.

Man darf niemals die Hoffnung verlieren,
mit den Scherben ein neues Bild zu kreieren.
Das ist der eigentliche Sinn unseres Lebens,
sich aufrichten, um ein neues Mosaik zu legen.

Das Mosaik ist unser ständiger Begleiter,
so kommen wir im Leben gut weiter,
immer optimistisch nach vorne schauen
und dem Leben nur Gutes zutrauen."

Petra Danner


Der Sommer kehrt ein ...

Auch wenn der Sommer im Moment noch auf sich warten lässt, hat die 4a schon die Badesachen gepackt und genießt die Zeit am Strand.

Maria Ahmetovic


We are all WONDERS ...

"I think there should be a rule that everyone in the world should get a standing ovation at least once in their lives."

 

So lautet eines der Zitate der Buchautorin Raquel J. Palacio, die in ihrem Buch "Wunder" das Leben des Fünftklässlers August Pullman erzählt.

 

Die 1a und ich haben uns entschieden dieses Buch zu lesen. Denn Augusts Geschichte macht uns klar, wie viel Kraft man aus einer wahren Freundschaft schöpfen kann und wie bedeutend die stets unterschätzte Freundlichkeit ist.

 

Außerdem haben wir ein Zitatebuch der 1a angelegt. Jede Woche schreiben wir eine Maxime in unser Buch und  besprechen diese im Unterricht.

 

Die Geschichte des kleinen Auggie hat uns alle zutiefst berührt. Es ist ein wunderschönes und bewegendes Werk, das uns allen sicherlich in Erinnerung bleibt.

Nadine Stangl


Acyl-Workshop

WOW!! COOL!! ECHT SELBSTGEMACHT!!

 

Große Begeisterung und Kreativität zeigten die Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse in der Acrylwerkstatt/ beim Acryl-Workshop.

 

Die Technik Acryl-Pouring wurde erfolgreich ausprobiert.

 

Das Mischen und Mixen der Farben machte den Schüler/innen großen Spaß und es entstanden tolle bunte Bilder.

 

Interessante Bilder entstanden auch mit der Abklebe- und Fadentechnik.

Bettina Raidel


Naturdetektive

Die MS 14 bietet verschiedene Talentförderkurse an, unter anderem den Kurs "Naturdetektive".

Insgesamt 4-mal trafen sich interessierte Schüler*innen um Tiere und Pflanzen genauer zu betrachten und zu erforschen.

 

Dabei fehlten natürllich auch gemeinsame Naturerfahrungsspiele und das Basteln mit selbst gesammelten Naturmaterialien nicht. Wir sammelten nicht nur Blumen, sondern auch Müll im nahe gelegenen Hummelhofwald, was mit wohlwollenden Blicken und Kommentaren der Parkbesucher belohnt wurde.

 

Viel Spaß machte den Naturforscher*innen auch das Umstechen und Jäten der Blumenwiese auf unserem Schulgelände, die den Bienen und Hummeln im Sommer Nahrung und Lebensraum bieten soll. Weitere Highlights waren das Schnitzen und das Herstellen einer Fichtenharzsalbe.

 

 

Bernadette Mayr


Bilder, Schiffe, Lerntische ...

Mit dem Frühling kommt auch in der Nachmittagsbetreuung ein großer Tatendrang.

Es wird gesägt, geschliffen, gehämmert und gesprayt - mit vollem Einsatz und gegenseitiger Unterstützung bauen und entwerfen die Schüler/innen die verschiedensten Sachen. Von Bildern, über Schiffe bis hin zu Lerntischen für das Bett zu Hause ist alles dabei.

 Maria Ahmetovic


Miniatur-Wohnräume

Auch im "distance learning" darf die Kreativität nicht zu kurz kommen. Die Schülerinnen und Schüler der 1b bekamen den Auftrag für eine Spielzeugfigur eine Schachtel-Wohnung zu entwerfen, sie sollten sich Gedanken darüber machen, wie der Maßstab für die Einrichtung ist und welche Möbel die Figur benötigt. Dabei stand die Frage im Raum, was es heißt „Zuhause zu sein“? Was ist dort wichtig? Was ist für die Figur wichtig?
Es entstanden ganz tolle, liebe und kreative Miniatur Wohnräume, die sich wirklich sehen lassen können.

Bianca Haindl

Ein süßer Gruß ...

Kokosbusserl - ein absolutes Muss in der Weihnachtszeit. Gemeinsam mit Frau Raidel haben unsere Schülerinnen und Schüler fleißig gebacken. Nicht nur optisch waren die Busserl ein Hingucker, auch geschmacklich waren sie ein Gedicht!


Ernährungspyramide der 1b

Während dem „Distance-Learning“ arbeiten viele Kinder sehr fleißig. So auch die Kinder der 1b in Biologie. Passend zum Thema Ernährung haben wir uns vergangene Woche mit der österreichischen Ernährungspyramide beschäftigt. Als Plusaufgabe und zur Wiederholung durften die Schüler/innen die Ernährungspyramide gestalten. Der Kreativität war keine Grenze gesetzt. Das beweisen auch die folgenden drei besonders gelungenen Arbeiten.

 

Monika Topalovic


Klasse 4.0

Die Schülerinnen und Schüler der 1b Klasse lernten sich erst vor kurzer Zeit kennen, so auch ihr neues „Arbeitszimmer“ – den Klassenraum. Als kleines Werkprojekt machten wir uns an die Arbeit und passten den Raum einer neuen Gruppe an. Die alten olivgrünen Pinnwände erstrahlen nun in schönen Blautönen, passend zu dem neuen Boden und den neuen Schulmöbeln im zweiten Stock. Ebenso wurde ein Platz für die vielen Turnbeutel geschaffen, damit diese nicht überall in der Klasse herumliegen. Die Arbeit machte riesigen Spaß, da die Schülerinnen und Schüler erstmals in Berufe wie Maler/in und Tischler/in hineinschnuppern konnten. In der „Malergruppe“ wurden zuerst alle Möbel in Sicherheit gebracht, der Boden abgedeckt und dann gestrichen. Die „Tischlergruppe“ sorgte ebenso für einen sicheren Arbeitsplatz. Die Holzbretter wurden gesägt, geschliffen und im Schulhof modern lackiert. Zum Schluss wurden Kleiderhaken befestigt und mit Namenskärtchen versehen. Unterstützung bekamen wir auch von einigen Schüler/innen der 3c. Sowie bei allen anderen Arbeiten wurde auch hier vor allem auf ständiges Lüften, die Hygiene, den Abstand sowie den Mund-Nasen-Schutz geachtet. 

Monika Topalovic


Zeichenunterricht im Freien

 Die 1b beschäftigte sich im Zeichenunterricht mit dem Thema „Landart“. Als Vorbild wurde der Künstler Andy Goldsworthy herangezogen. Goldsworthy ist dafür bekannt, Kunstwerke mit in der Natur vorkommenden Materialien zu erstellen und diese mit Hilfe der Fotografie noch besser zu präsentieren. Genau das haben die Schülerinnen und Schüler der 1b gemacht. In Kleingruppen wurde ein Projekt geplant und in der Natur umgesetzt. Natürlich wurde aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen stets auf Abstand und Mund-Nasen-Schutz geachtet. Lediglich für das Gruppenfoto durfte auch einmal die Maske kurz abgenommen werden – der Abstand war natürlich stets gegeben. Trotz dieser Situation hatten die Kinder, sowie die Lehrkräfte sichtlich Spaß im Schulgarten und bei herbstlichem Wetter entstanden auch tolle Kunstwerke.

Monika Topalovic, Petra Enzenhofer

 


Probiers mal mit Gemütlichkeit ...

Probier’s mal mit Gemütlichkeit!

 

Dieses Schuljahr steht auch in der Nachmittagsbetreuung unter ganz besonderen Bedingungen. Die Schüler/innen müssen sich durch das ständige Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auch in ihren sportlichen und spielerischen Aktivitäten einschränken. Umso wichtiger ist es uns, die Räume der Nabe so gemütlich wie möglich zu gestalten.

 

Große Arbeit wurde schon am Ende des letzten Schuljahres geleistet, wo Schüler/innen und Lehrer/innen der Mittelschule 14 gemeinsam die große Wand im Speisesaal gestaltet haben.

 

Aber auch der Gruppenraum soll zum Entspannen und Quatschen einladen. Hier sind nun besonders die Schüler/innen fleißig und mit großer Ausdauer, Motivation und Engagement werden die bereits häufig durchgelesenen Comic-Bücher kurzerhand umfunktioniert und können nun im „Relax-Bereich“ bestaunt werden.

 

Obwohl am liebsten alle Schüler/innen mithelfen würden und dieses Projekt dadurch wahrscheinlich auch schon fertig sein könnte, können die Jugendlichen auf Grund der notwendigen Maßnahmen nur maximal zu dritt arbeiten und müssen sich immer wieder abwechseln, damit jeder mitmachen kann.

 

Wir alle haben großen Spaß an unseren "DIY-Bastelein" und genießen die neue Atmosphäre in den Räumen der Nachmittagsbetreuung.

Maria Ahmetovic


Wordclouds zum Thema       „Gedanken an die Corona-Zeit“

Die Klasse 4B hat im Rahmen des Informatikunterrichts ihre Gedanken über die „Corona-Zeit“ in Form einer Wordcloud ausgedrückt. 

 

Eine Wordcloud (Wortwolke) ist eine grafische Darstellung der Worthäufigkeit eines Textes oder einer Wörteransammlung (Wörter dürfen mehrfach vorkommen). So kann mit Hilfe eines entsprechenden Programms/einer App ein beliebiger Text oder eine Wortliste eingelesen und als Wortwolke dargestellt werden. 

Über verschiedene Buttons im Programm ist es auch möglich, das grafische

Erscheinungsbild (Schriftart, Farben, Anordnung,...) der Wolke anzupassen.  

 

Es sind dabei sehr tolle und kreative Wordclouds am Ende des Coronavirus-bedingten Zuhausebleibens entstanden.

 

Michaela Pusch


Regenbogenprojekt unter dem Motto "ALLES WIRD GUT"

Viele bunte Farben helfen uns in dieser Corona-Zeit.

 

Auch die 1b macht beim Regenbogenprojekt mit, welches unter dem Motto "Alles wird gut" um die Welt geht.

 

Ob ein gemalter Regenbogen auf Papier oder ein Regenbogen aus T-Shirts ... Kreativität kennt keine Grenzen.

 

Wir setzen als Schule ein Zeichen für den Kampf gegen Corona. WIR HALTEN ZUSAMMEN!


Selbstgebastelte Murmelbahn

"Betrachte die Welt mit Kinderaugen und du wirst sehen, dass sie voller Wunder ist."

 

Eine Murmelbahn regt nicht nur die Fantasie an, sondern macht auch eine Menge Spaß.

 

Elias aus der 1b nahm die Herausforderung an und entwickelte eine kreative Murmelbahn in der Corona-Zeit.

 

Karton, Papier, Kleber, Schere und ein kreatives Köpfchen machen es möglich, so eine Murmelbahn zu bauen.

 

Danke für deinen Beitrag, lieber Elias!

 

Bettina Raidel, KV der 1b


Distance – Learning: Discord als virtuelles Klassenzimmer der 4B Klasse

Die 4B Klasse führt seit Beginn der „Auszeit“ (16.03.2020) ihren Mathematikunterricht online mit der Sprach- und Textchatplattform „Discord“ durch. Die Schüler und Schülerinnen brauchen dazu nur einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone und ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon.

 

Die Schüler und Schülerinnen erstellen sich ihr eigenes Profilbild und können ihre Fragen entweder in den Textkanal schreiben oder via Sprachkanal direkt mit der Lehrkraft sprechen. Die Plattform unterstützt den up- and download von Dateien.

Anfangs nutzten wir nur diese zwei Kanäle, aber dann versuchten wir einen „GO-LIVE“ Mathematik-Unterricht abzuhalten.

 

Dabei sehen meine Schüler zusätzlich auch das, was ich online mit ihnen teile, z.B. einzelne Fenster oder meinen gesamten Bildschirm, wo ich Mathematikunterlagen auflege und diese erläutere. Gleichzeitig kann ich ihre Fragen beantworten und die Schüler genauso aufrufen wie im normalen Klassenzimmer.

 

Zugriff auf den Unterricht hat nur, wer auch von mir auf den Server (= virtuelles Klassenzimmer) eingeladen wurde. Es funktioniert wunderbar, die Schüler und Schülerinnen sehen meine Einstiegsarbeitsblätter, Erklärungsvideos, … zu einem neuen Thema und auch die Mathematik-Bücher digital. Sie sind sehr diszipliniert, schreiben und rechnen mit, stellen und beantworten Fragen. Die Zeit vergeht immer viel zu schnell und die Schüler und Schülerinnen freuen sich schon immer auf die nächste Onlinestunde.

 

Einzelne Meldungen zu Discord von den Schülern und Schülerinnen der 4B:

 

- Schülerin: Ich finde den Online-Unterricht viel besser, als wenn ich nur Arbeitspakete bearbeiten muss.

 

- Schüler: Die Zeit vergeht viel zu schnell und schon ist die Mathematik-Online-Stunde zu Ende.

 

- Schüler: Meine Fragen werden im Online-Unterricht sofort beantwortet.

 

- Schülerin: Auch Fragen außerhalb der Unterrichtsstunde lassen sich oftmals rasch klären, da meine Lehrerin häufig und oftmals auch noch zu später Stunde online über Discord erreichbar ist.

 

- Schüler: Ich kann mit allen meinen Mitschülern und Mitschülerinnen reden und ihnen zuhören, so wie wenn ich in der Schule wäre.

 

Discord bietet:

 

Einen klar definierten, kostenlosen Klassenraum, den man nur mit Einladung betreten kann.

Textkanäle zur Organisation von Unterrichtsstunden, Hausaufgaben oder Lerngruppen.

Sprachkanäle für Einzelgespräche und Gruppendiskussionen, aber auch für Sprechstunden.

Einen virtuellen Ort für Unterricht in Echtzeit, an dem (zumindest derzeit) bis zu 50 Personen gleichzeitig teilnehmen können.

 Michaela Pusch, KV der 4b


Spaß mit den Bitmojis

Die 4b hatte das Vergnügen mit Fr. Pusch die Bitmoji-App auf den Ipads zu testen. Bitmojis sind ganz persönliche Emojis.

 

Die Schülerinnen und Schüler durften selbst einen Avatar als witzige

Cartoon-Version von sich erstellen.

 

Aus einer ganzen Menge cooler Sticker wurden Figuren kreiert, die alle wie die Schülerinnen und Schüler aussahen.

 

Zum Beitrag


Der Natur auf der Spur - Teil 2

Im März 2020 fand der zweite Teil des Projekts „Der Natur auf der Spur“ statt. Insgesamt gibt es sechs Teile an dem unsere 2. Klassen teilnehmen. In Zusammenarbeit mit der Universität Wien lernen die Schülerinnen und Schüler die Natur zu schätzen und zu schützen. Im Juni trifft man sich dann zum dritten Projekttag direkt in Wien.

 

Zum Beitrag

 

 

 


"Life am Berg" - von der Schule auf die Piste

Am 13. Februar 2020 fand der Life Radio Skitag in Hinterstoder statt. Auch Schülerinnen und Schüler der NMS 14 nahmen dieses Jahr zum ersten Mal teil und kamen mehr als begeistert zurück.

 

Auch diejenigen, die sich nicht für das Skifahren begeistern konnten, hatten eine Menge Spaß beim „No-Brettl“-Programm.

 

Zum Beitrag


Smart ≠ Fair

Die Schüler und Schülerinnen der 4B Klasse besuchten am Donnerstag, den 05.03.2020, den Workshop der AK „Smart ≠ Fair“ in Linz.

 

Es ging um globale Konsequenzen ihres Smartphone-Konsums und um die Erforschung individueller Handlungsmöglichkeiten.

 

Zum Beitrag

 


Ergo Race 2020

Am Mittwoch, den 12.02.2020, nahmen die Schülerinnen und Schüler der NMS 14 beim Ergo-Race teil. Bei diesem Wettbewerb versuchten sie, auf einem Ergometer innerhalb einer Minute eine möglichst große Distanz zurückzulegen.....

 

 

Zum Beitrag



Die 2a im Reich der Ägypter

Im Unterrichtsfach Geschichte lernten die Schülerinnen und Schüler Wissenswertes über das ALTE ÄGYPTEN.

 

Nach einigen Informationsstunden arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in einem Stationenbetrieb selbständig.

 

Zum Beitrag

 


Stickkissen leicht gemacht

Stolz präsentieren hier die Mädchen der 2c ihre selbstgemachten Stickkissen.

 

 

 

Im Werkunterricht wurden diese Kissen unter der Leitung von Frau Resch und Frau Prummer angefertigt.

 

 

 

Auf die wochenlange Arbeit können die Schülerinnen und Schüler sehr stolz sein.

 

 


Hallenfußball in der Soccer-Arena Linz

Wie schon in den letzten beiden Schuljahren veranstaltete die NMS 14 in der Soccer – Arena (Socca5) unter der Leitung von Herrn Eckerstorfer, Herrn Gundendorfer und Herrn Dytko kurz vor Weihnachten zwei kleine Hallenfußball-Turniere für alle fußballbegeisterten Schüler unserer Schule. Jede Schulklasse stellte ein eigenes Team auf.

 

Zum Beitrag

 


Valentinstag am 14. Februar 2020

"Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand." (Blaise Pascal)

 

 

Diese wunderschönen Valentinstagskarten wurden von der 1a unter der Leitung von Frau Diendorfer liebevoll gestaltet!

 

 

Die NMS 14 wünscht in diesem Sinne einen schönen Valentinstag!


Die Uhrenschmiede der 3a

In den letzten Wochen wurden die Schüler und Schülerinnen der 3a im Zuge der Werkerziehung in ihrer Kreativität stark herausgefordert. Zuerst mussten sie am Papier eigene Designs für eine Wand- oder Stehuhr entwerfen. 

 

Zum Beitrag

 


Der Natur auf der Spur - Teil 1

An dem 6-teiligen Projekt „DER NATUR AUF DER SPUR“ nehmen die 2. Klassen der NMS 14 teil. 

 

Dieses Projekt findet in Kooperation mit der Universität Wien statt. 

 

Zum Beitrag


Praktischer Biologieunterricht: Sezieren

Im Rahmen des Biologieunterrichts hatten die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b die Möglichkeit nicht nur das Modell des Auges zu betrachten, sondern selbständig an echten Augen zu forschen.

 

Zum Beitrag


Bee-Bot-Biene

Die Schülerinnen und Schüler der 1b versuchten sich im Programmieren. Mit Hilfe einiger Schüler der 4b wurden Stationen mit den Bee-Bot-Bienen aufgebaut.

 

Zum Beitrag


Tage der offenen Tür

Es war uns eine große Freude Schülerinnen und Schüler von drei Linzer Volksschulen an den Tagen der offenen Tür bei uns willkommen zu heißen.

 

Als Einführung gab es Beiträge zu unseren Schwerpunkten:

 

„English in Use“ und „Technik im Blick“

 

Zum Beitrag



Die NMS 14 macht Schule

bunt - kreativ - lebendig